Neue Schriften du sollst finden! Aktuelles aus der Webfonts-Landschaft (Januar-2012-Edition)

12.01.2012, 15:02 von Daniel || 0 Kommentare || Mit anderen teilen

Eigentlich sollte man alte Kamellen nicht wieder aufwärmen. Da es zum Thema Webfonts aber immer wieder Neues gibt, lohnt es sich an dieser Stelle doch, hin und wieder aktuelle Entwicklungen festzuhalten.

Wie ich schon in meinem ersten Artikel im September letzten Jahres andeutete, gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Services und Plattformen, die Webfonts anbieten oder sich damit beschäftigen.

Über die hier vorgestellten Anbieter bin ich im Laufe der letzten Monate bei der täglichen Arbeit gestoßen. Einige davon haben den Weg in meine Lesezeichen gefunden. Andere wiederum halten mich per RSS auf dem Laufenden oder füttern meine Twitter-Timeline.

Schriften-Anbieter

Als erstes knüpfe ich an die Übersicht aus dem bereits erwähnten Artikel an. Die hier aufgeführten Dienste bieten Schriften kostenpflichtig, zum Teil aber auch gratis, an. Auf geht's.

Fontdeck

FontDeck

fontdeck.com bietet mit knapp 1.000 Schriften ein recht ansehnliches Arsenal an. Die Suche nach einer geeigneten Type ist einfach und schnell. Die Fonts sind alle katalogisiert.

Das Preissystem ist, ähnlich wie bei den bereits vorgestellten Anbietern, gestaffelt. Hier allerdings fallen die niedrigen Preise im Zusammenhang mit guten Konditionen auf. Schriften zur Miete gibt es ab 2,50 $ pro Jahr, die auf beliebig vielen Domains eingesetzt werden können. Eine kostenlose Testphase ist möglich.

Kernest

Kernest Konstellations

Einen ganz anderen Weg beschreitet Kernest. Für 15 $ monatlich oder 99 $ jährlich bekommt man einmal im Monat einen Newsletter, in dem 3 bis 5 zueinander passende Schriften geliefert werden. So spart man sich die Mühe, selbst aufwändig nach geeigneten Kombinationen zu suchen. Kernest nimmt einem dieses Prozedere ab. Allerdings mit dem Nachteil, vielleicht ewig auf die gewünschte Schriftfamilie zu warten.

Typotheque

Typotheque

Der letzte Anbieter im Bunde bietet eine Menge für's Geld. Stöbern, Kaufen und Hosten in einem. Typotheque macht es einem ziemlich schmackhaft, Kunde zu werden.

Die Preise sind gestaffelt. Wer nur eine Webfont lizenzieren möchte, bezahlt nur 20% von dem Preis der fällig wird, wenn man die Schrift komplett kaufen und installieren möchte. Eine Webfont-Lizenz erlaubt den Einsatz auf beliebig vielen Domains, aber nur 500 MB an Traffic pro Schrift. Wer mehr an Traffic braucht, muss den vollen Preis in Form einer "Print & Web Licence" kaufen.

FontFont Goodies

Unter der Adresse fontfont.com/free finden sich ausgewählte Schriften zum kostenlosen Download. Allerdings unterliegen die Schriften immer noch der Lizenz von FSI FontShop und dürfen nicht frei verwendet werden. Obendrein ist die Auswahl recht mager. Der Vollständigkeit halber sei es trotzdem erwähnt.

Services und Dienstleister

Der zweite Teil dieser Übersicht deckt all jene ab, die sich mit dem Thema beschäftigen, kostenlose Schriften finden, darüber schreiben oder Tools dafür anbieten.

Smashing Magazine

Smashing Magazine

Erst gestern mit neuem Layout gestartet, bietet das Magazin für den geneigten Webworker ab und zu Artikel zum Thema. Erst vor wenigen Tagen gab es wieder einen Beitrag, in dem "New High-Quality Free Fonts" vorgestellt wurden. Da sollte für jeden was dabei sein.

Typografie.info

Typografie.info

Wer sich generell mit Typografie und ihrem korrekten Einsatz auseinander setzen möchte, der ist bei typografie.info gut aufgehoben. Der deutschsprachige Blog mitsamt Community bietet viel Wissenswertes.

TypeFront

TypeFront

Für alle nicht CSS-versierten Nutzer bietet TypeFront die Möglichkeit, seine Schriften hochzuladen und sich den passenden CSS-Code zum Copy & Paste generieren zu lassen. Ein nettes kleines Tool.

Schlusswort

Es vergeht keine Woche, an dem nicht irgendwo ein neues Tool auftaucht oder neue Schriften zur Verfügung stehen. Dank breitem Browser-Support gibt es auch keine Ausrede mehr, sich der neuen Viefalt zu verschließen. Es bleibt spannend!

Wenn du noch weitere Anbieter oder Tools kennst, hinterlasse einen Kommentar. It's a neverending story...

Schlüsselwörter zu diesem Beitrag

« zurück

Hier schreibe ich,

Ich

Daniel Erlinger, als selbstständiger Webdesigner über die Themen Webdesign, Contao, Shopsysteme, Kreatives, Neues und alles, was sonst noch dazu passt.

Vernetzt

Twitter
Mister Wong
Contao Community

Kommentare



Nutze Deinen Gravatar.


Was ist die Summe aus 8 und 6?